Dertour

Melenara erlebte Fest ohne große Zwischenfälle

Bild Info: Ein Feuerwerk am Nachthimmel faszinierte die Menschen in Melenara. Bild: Archiv

Melenara – In Melenara gab es mit einem leuchtenden Feuerwerk, das aus 92 Kilo Feuerwerkskörpern bestand, einen krönenden Abschluss der Feierlichkeiten des Wochenendes. Laut Angaben sollen mehr als 15.000 Menschen am Strand gewesen sein, um sich das Lichtspektakel anzusehen. Mit einer Genauigkeit einer Schweizer Uhr begann das Schauspiel dann um 0 Uhr und hielt die Blicke für 18 Minuten lang im Himmel.

Naben den Standardlichtern wurden auch Herzen oder Palmen in den Nachthimmel gezeichnet, die meisten Menschen waren zufrieden mit dem, was geboten wurde. Natürlich gab es aber auch den einen oder anderen, der sich mehr gewünscht hätte.

Neben dem Licht am Himmel gab es aber erstmal auch ein starkes Licht am Boden, so wurde das Feuerwerk von Tausenden von Smartphones und Kameras aufgezeichnet, der ganze Strand war damit gefüllt, in der Menge hat es das noch nie gegeben.

Damit ging das Fest zu ehren der Vigen del Carmen vorbei, ohne große Zwischenfälle und mit viel Müll. Über 8 Tonnen Müll wurden eingesammelt, das ist ein neuer Rekord für einen Tag. – TF

Ähnliche Beiträge