Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

44-Jähriger Mann wurde bei Explosion in Arinaga schwer verletzt

Arinaga – Vermutlich ist durch eine Explosion ein Tauchzentrum in Arinaga eingestürzt. Dabei hat sich nach Angaben der Polizei ein 44-Jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Er befindet sich in kritischem Zustand im Klinikum Insular in Las Palmas de Gran Canaria. Nach ersten Einschätzungen der Guardia Civil sei eine defekte, möglicherweise manipulierte, Druckluftflasche für die Explosion verantwortlich.

Nach Angaben der Notrufzentrale 1-1-2 ereignete sich der Unfall gegen 14 Uhr am gestrigen Dienstag. Am Rettungseinsatz war sowohl die Feuerwehr, als auch SUC und Polizei beteiligt.

Nachdem die Feuerwehr den verschütteten Mann befreien konnte wurde ein Herzstillstand festgestellt. Das Rettungsteam konnte den Mann mit Hilfe des Defibrillators wiederbeleben. Nach der Stabilisierung wurde er umgehend in die Klinik nach Las Palmas gebracht.

Die Behörden und Polizei ermitteln nun die tatsächliche Ursache der Explosion. – TF

Ähnliche Beiträge

46-Jähriger starb in Arucas durch einen 10-Meter Sturz

admin

Wochenrückblick Gran Canaria mit den TOP 5 News vom 15.10.23

admin

Las Palmas feiert 545. Geburtstag inkl. Noche de San Juan

admin