Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesundheitNews

Krankenhaus Insular in Las Palmas darf nun auch Nachts von Hubschraubern angeflogen werden

Las Palmas – Eine Neuerung vermeldet das Gesundheitsministerium für das Krankenhaus Insular in Las Palmas, denn der Landeplatz für Hubschrauber auf dem Dach darf seit gestern auch in der Nacht genutzt werden. Damit ist der gesamte Komplex, zudem auch das Mutter-Kind-Krankenhaus gehört, jetzt 24 Stunden am Tag von Hubschraubern anfliegbar. Bisher war der Landeplatz auf dem Uniklinikum Dr. Negrin der einzige auf Gran Canaria, der auch in der Nacht angeflogen werden konnte. Sollten Kinder oder Mütter einen Notfall gehabt haben, wurden diese dann per Krankenwagen von dort aus weitertransportiert. Dieser Schritt entfällt nun.

Die staatliche Agentur für Flugsicherheit (AESA), welche zum Ministerium für Verkehr, Mobilität und städtische Agenda der spanischen Regierung gehört, hatte am 20. Juni 2011 die Landeplattform für das Krankenhaus Insular genehmigt. Allerdings nicht für den Nachtverkehr. Dies wurde nun angepasst.

Im Jahr 2020 wurden bisher 1.085 Operationen über die Landeplattform am Hospital Insular durchgeführt. Mit der neuen Nachtlandelizenz ist diese Zahl sicherlich schnell steigend und das Krankenhaus Dr. Negrin wird etwas entlastet. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Zahl der Aarbeitslosen auf den Kanaren im Oktober 2019 um 2,74% gestiegen

admin

WSV begonnen, Rebajas bis März & Tirajana ausgezeichnet

admin

Coronavirus Upadate Kanaren: Seit heute 4 Inseln frei vom Virus

admin