Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

210.000 € für Puerto Ricos Infrastruktur

Lesedauer < 1 Minute

Puerto Rico – Die Gemeinde Mogán hat einen Zuschuss von der Gran Canria Regierung in Höhe von 200.000 Euro erhalten um die touristische Infrastruktur zu verbessern und instand zu setzten. Man wird in Puerto Rico beginnen, ausgehend vom Kreisel Riosol werden die Straßenbeläge, das Telekommunikationsnetz, das Bewässerungssystem, Kanalisation, die Gewege nebst Abwasserkanäle saniert. Auch die Beleuchtung soll verbessert werden.

Im Laufe der Zeit haben sich in dieser Gegend der Zustand der Infrastruktur stark verschlechtert, insgesamt werden hier 210.898 € Investiert.

Dieser Teil ist der Anfang von einigen Verbesserungen in der Struktur der Gemeinde, denn man muss mit den Zeichen der Zeit gehen, damit man weiterhin für Touristen attraktiv bleibt. Auch der Stadtpark vom Puerto Rico zählt zu diesen Maßnahmen, in etwa drei Monaten rechnet man mit der Fertigstellung.

„Ziel ist es das touristische Image von Mogan zu stärken“ so der zuständige Stadtrat Tomás Lorenzo. – TF

Ähnliche Beiträge

Parque Europeo in Playa del Inglés endlich im Abriss

admin

Erneuter Steinschlag auf der GC-500 bei Mogán lähmt die Reperaturen, Straße bleibt geschlossen

admin

Garantie von Spanien für den Zug auf Gran Canaria kam zu spät – EU-Mittel von 2023 nicht mehr möglich!

admin