Sandsturm auf den Kanaren – Keine offizielle Warnung

Bild Info: Hier ein Satellitenbild der Nasa von gestern Nachmittag. Bild: NASA

Kanarische Inseln – Eine offizielle Wetterwarnung des staatlichen Wetterdienstes Aemet ist bisher ausgeblieben, doch wenn man sich das Satellitenbild der Nasa von gestern Nachmittag ansieht, ist es eindeutig, dass ein Sandsturm von nicht unerheblicher Größe die Kanarischen Insel erreicht hat. Wer sich draußen aufhält, sollte dies so wenig wie möglich in die Länge ziehen, denn die feinen Sandpartikel machen das Atmen schwer.

Zudem steigen die Temperaturen auch etwas an, trotzdem ist bisher keine Warnstufe ausgerufen. Bisher leiden besonders die östlichen Inseln Fuerteventura, Lanzarote und Gran Canaria unter der Sandwolke. Nach Angaben von Aemet soll die Sicht ab 900 Meter höhe klar sein. – TF

Ähnliche Beiträge