Dokument belegt Sorias Beteiligung an der Firma in den Panama Papers

Bild Info: Das Dokument belegt die Beteiligung des Ministers Soria an der Firma. Bild: La Sexta

Kanarische Inseln – Wirtschaft-, Energie- und Tourismusminister Jose Manuel Soria (PP) kommt unter stärkeren Druck als er es wohl selbst gedacht hätte. Der TV-Sender La Sexta widerlegt seine eigenen Aussagen, dass er niemals etwas mit der Firma UK Lines Limited zu tun gehabt hätte. Der Fernsehsender hat ein Dokument präsentiert indem eindeutig seine Unterschrift zu sehen ist. Das Dokument wurde am 16. Mai 1990 von ihm (Soria) unterzeichnet. In den Dokument wird der Tod des Firmengründers Manuel Soria (Vater des Ministers) belegt und das sein Sohn der heutige Minister den Posten übernehmen wird.

Die Unterschrift wurde bereits mit aktuellen Dokumenten aus dem Kongress verglichen und belegt, dass der Minister tatsächlich in die Firma involviert war.

Bisher hatte der Minister alles kategorisch abgelehnt, was mit der Forma zusammenhing. Er behauptete immer er habe lediglich eine kommerzielle Bindung zu dem Unternehmen und war nie selbst darin involviert. Dies kann er nun nicht mehr abstreiten. Ein Rücktritt wäre wohl der nächste Schritt, aber wie so oft in Spanien muss man nicht unbedingt damit rechnen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Minister Soria (PP) von Gran Canaria steht ebenfalls in den Panama Papers, vom 12.04.2016

Ähnliche Beiträge