6,7% Zuwachs bei den Gästen aus dem Ausland im vergangenen November

Bild Info: Auch im November strömten die Urlauber an die Strände auf den Kanaren, hier Maspalomas. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die neusten Statistikdaten des nationalen Statistikinstituts zeigen, dass der Tourismusboom auf den Kanaren auch im vergangenen November nicht stoppte. Nach dem Bericht sind 1.239.853 ausländische Touristen auf den Kanaren gezählt worden, eine Steigerung von 6,7% verglichen mit November 2016. Das wichtigste Quellenland war im November das vereinigte Königreich mit einem Anteil von 31,5% aller Touristen.

Deutschland brachte 21,9% der gesamten Touristen im November zustande und liegt damit auf dem zweiten Platz hinter den Briten.

Die ersten 11 Monate des laufenden Jahres brachten demnach 12.957.334 Gäste aus dem Ausland auf die Kanaren. Auch hier kann man eine deutliche Steigerung von 7,9% gegenüber den ersten 11 Monaten des Jahres 2016 feststellen.

Die Kanaren waren im November mit 28,2% aller ausländischen Touristen in Spanien das Reiseziel Nummer eins, Katalonien liegt mit einem Anteil von 22,4% auf dem zweiten Platz und Andalusien mit 13% auf dem dritten Platz. – TF

Weitere Links zum Thema:
Jetzt Frühbucherpreise sichern und die Reise nach Gran Canaria buchen

Ähnliche Beiträge