Dertour

5% Mehr Gäste aus dem Ausland im vergangenen März auf den Kanaren registriert

Bild Info: Volle Strände gab es auch im März 2018 auf den Kanaren. Bild: Screenshot Television Canaria

Kanarische Inseln – Der vergangene März brachte auf den Kanarischen Inseln wieder einen Zuwachs bei internationalen Touristen von 5% verglichen mit dem März von 2017. Dies bedeutet es wurden rund 1,34 Millionen Gäste aus dem Ausland empfangen. Dies geht aus den Daten des nationalen Statistikinstituts hervor, die nun veröffentlicht wurden. Insgesamt haben diese Gäste 1,6 Milliarden Euro auf den Inseln ausgegeben, ein Plus von 6,8%.

Da in diesem Jahr die Ostertage in den März gefallen sind, war das erste Quartal für die Kanaren sehr gut. Verglichen mit dem Vorjahresquartal gab es ein Plus von 1,7% auf 3.72 Millionen Gäste aus dem Ausland.

Alleine aus zwei Ländern (Großbritannien und Deutschland) kamen 53,5% aller Touristen im März. Dabei waren die Briten mit 34,2% deutlich vor Deutschland mit 19,3%.

Im Schnitt bezahlte jeder Tourist 1.198 Euro für den Urlaub im März, auch hier ein Plus von 1,8% verglichen mit März 2017. Auch die durchschnittliche Aufenthaltszeit war mit 8,6 Tagen und einem Plus von 3,3% wesentlich höher als noch 2017. Bricht man die Ausgaben auf den Tag herunter, gab es das einzige Minus von 1,5% in der Statistik, denn die Tageskosten sanken auf 139 Euro verglichen mit 2017. – TF

Weitere Links zum Thema:
Jetzte Ihre Reise nach Gran Canaria buchen

Ähnliche Beiträge