Kaltfronten nehmen Einfluss auf die Kanaren – Regenfälle und kalter Wind möglich

Bild Info: Die Vorhersage für den morgigen Mittwoch, wechselhaft wie auch für heute. Ab Donnerstag könnte es etwas ungemütlicher werden. Bild: AEMET

Kanarische Inseln – Eine Kaltfront nimmt seit dem gestrigen Montag Einfluss auf die Kanarischen Inseln, dies konnte man an den teil heftigen Schauern und sehr kühlem Wind bereits spüren. Laut AEMET, der staatlichen Wetteragentur, soll es am heutigen Dienstag und morgigen Mittwoch wechselhaft sein, mit einem leicht erhöhtem Risiko im Norden der Inseln von Schauern. Südliche Inselteile, wie auf Gran Canaria sollen davon kaum betroffen sein.

Allerdings könnte sich dies ab Donnerstag ändern, wenn sich eine weitere Kaltfront in das Wetter der Kanarischen Inseln einmischt. Dies könnte weitere, teils starke, Regenfälle auf die Inseln bringen. AEMET will dazu aber noch keine genauen Prognosen abgeben, man studiere derzeit die Hochwetterlage und wir entsprechende Wetterwarnungen platzieren, sollte dies erforderlich sein. – TF

Ähnliche Beiträge