TUI Fly Header Banner
Toluna
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Der kälteste Tag des Jahres gestern brachte Schnee und Minusgrade
Bild Info: Schnee am 5. Februar 2021 - BILD: Pressestelle Gran Canaria

Der kälteste Tag des Jahres gestern brachte Schnee und Minusgrade

Gran Canaria – Gestern war einer der kältesten Tage auf Gran Canaria in den letzten fünf Jahren. Definitiv war es der kälteste Tag im Jahr 2021. In der Mittagszeit gab es eine durchschnittliche Temperatur von 10 Grad Celsius auf der Insel. Wobei der kälteste Ort auf den Kanarischen Inseln der Teide war, dort gab es mit -12 °C die niedrigste Temperatur und mehr als 20 Zentimeter Schnee. Aber auch auf Gran Canaria gab es leichten Schneefall und die Zufahrtsstraßen zu den Gipfeln waren gesperrt.

Im Flachland gab es hingegen viel Regen, doch viele Schäden gab es diesmal nicht. Es war ein Tag um die Wohnung nicht zu verlassen und sich mit einer Decke auf das Sofa zu legen.

Die tiefsten Temperaturen auf Gran Canaria
Laut Angaben des Cabildo de Gran Canaria lag der Tiefstwert, der gestern registriert wurde bei -0,9 °C, gemessen um 7:30 Uhr am Morgen am Pico de las Nieves. Bei den bewohnten Gebieten konnte San Mateo mit der niedrigsten Temperatur aufwarten, hier gab es -0,1 °C um 6:40 Uhr am Morgen. Wobei die Maximaltemperatur bereits um 11:10 Uhr erreicht wurde, diese lag bei gerade einmal 1,6 °C. Tejeda registriere einen Minimalwert von 1,2 °C am Nachmittag, das war um 14:50 Uhr.

Auch in den Küstenregionen wurde es nicht wirklich warm. So verzeichnete Las Palmas de Gran Canaria mit 12,8 °C am Plaza de la Feria ebenfalls einen beachtlichen Minimum-Rekord. Gemessen wurde dieser Wert um 12 Uhr am Mittag. Zu diesem Zeitpunkt schneite es in den Bergen von Gran Canaria noch.

Der Höchstwert, der gestern gemessen wurde, lag bei 18,9 °C an der Südküste von Gran Canaria. Der Wert wurde um 15:30 Uhr erreicht.

Wetterbesserung im Anmarsch

Ab heute Mittag stabilisiert sich die Wetterlage auf den Kanaren wieder. Allerdings wird der Nordostwind mit Böen von bis zu 70 km/h oder örtlich etwas mehr weiterhin aktiv bleiben. Ab dem morgigen Sonntag soll es dann weiter auflockern, so AEMET. Es kann immer noch zu leichten Schauern kommen, wobei die Wahrscheinlichkeit weiter abnimmt. Auch die Temperaturen sollen wieder ansteigen. – TF

Neukunden gewinnen Marcus Quadrat

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare