Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

Über 1.000 Flüchtlinge kamen binnen 48 Stunden auf den Kanaren in Booten an

Kanarische Inseln – Die Flüchtlingswelle auf den Kanarischen Inseln hat wieder etwas an Fahrt aufgenommen. Allein in den letzten 48 Stunden wurden über 1.000 Flüchtlinge auf ankommenden Booten gezählt. So gab es zumindest das Rote Kreuz an. Unter den Booten war auch eines mit knapp 200 Flüchtlingen an Board, welches vor Gran Canaria abgefangen wurde und in den Hafen von Arguineguin gebracht wurde. In der sogenannten „Cayuco-Krise“ der Jahre 2006 bis 2008 gab es mehrere Boote dieser Größe, die auf den Kanarischen Inseln ankamen. Wobei das größte Boot in der Geschichte der Kanaren im Jahr 2021, am 30. September registriert wurde. 230 Menschen waren auf dem Boot und es wurde auf Teneriffa „angenommen“.

Auf dem fast 200 Personen umfassenden Boot vor der Küste von Gran Canaria befand sich auch eine Frau die wenige Stunden vor der Rettung die Geburt von Zwillingen erlebte, davon verstarb eines und die Leiche wurde über Board geworfen, so berichten es die Flüchtlinge zumindest. Das andere Baby wurde zusammen mit der Mutter ins Klinikum Dr. Negrín nach Las Palmas gebracht.

Erwachsene Flüchtlinge werden in der Regel wieder zur Abschiebung vorbereitet, sofern kein Anrecht auf Asyl besteht. Die meisten angekommenen Flüchtlinge der letzte Tage stammten aus dem Senegal. Lediglich Minderjährige, die ohne Begleitung eines Elternteiles auf den Inseln ankommen bleiben in der Obhut der kanarischen Regierung, bis diese volljährig sind.

Konkrete Zahlen der letzten 2 Tage

Laut Rotem Kreuz kamen auf Gran Canaria insgesamt acht Boote mit 535 Insassen an, Lanzarote registrierte zehn Boote mit 388 Insassen, Fuerteventura zwei Schlauchboote mit 87 Personen und El Hierro ein Holzboot mit 60 Personen. So kommt das Rote Kreuz auf insgesamt 1.070 angekommen Flüchtlinge binnen 48 Stunden.

Die aktuellen Daten gleichen den Werten von 2020, dort waren auch die Monate Oktober und November die Monate des Jahres mit den meisten Ankünften von Flüchtlingen. Insgesamt gab es im letzten Jahr in den beiden Monaten mehr als 13.000 Flüchtlinge auf den Kanarischen Inseln. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Flüchtlinge auf den Kanaren – Fast alle landen in Lagern (CIE) zur Abschiebung
Flüchtlinge auf den Kanaren – Was passiert mit den Menschen eigentlich – Welche Gesetze greifen?

Ähnliche Beiträge

Zahl der Fluggäste im Februar auf den Kanaren wieder um 3,8% angestiegen

admin

Corona-Inzidenzen bei Ü60 auf den Kanaren weiter rückläufig

admin

Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit angekündigt

admin