Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Kanaren melden in NICHT-Hotels einen Jahreszuwachs von 473 % für April, aber…

Kanarische Inseln – Die Zahl der touristischen Übernachtungen in nicht Hotelbetrieben (Apartments, Bungalows und Co.) hat im April 2022, verglichen zu April 2021, deutlich zugelegt. Ganze 473,6 % mehr Übernachtungen wurden registriert. Insgesamt waren es etwas mehr als 1,9 Millionen Übernachtungen. Dies geht aus den neusten Daten des nationalen Statistikinstituts von Spanien (INE) hervor.

Allerdings kommen diese Zahlen auch noch nicht an die Zahlen von vor der Corona-Pandemie heran. Verglichen zu April 2019 liegt weiterhin ein Rückgang von 11,5 % bei der Zahl der Übernachtungen vor.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug im April 6,84 Nächte und die Gesamtauslastung dieser Betriebe lag bei 67,1 %. Insgesamt waren 10.321 Menschen in diesem Teilsektor des Tourismus beschäftigt. Die meisten Übernachtungen verbuchte San Bartolomé de Tirajana (Gran Canaria) gefolgt von Arona (Teneriffa) und Tías (Lanzarote).

Nach den Kanarischen Inseln folgt die autonome Region Madrid mit der höchsten Auslastung bei dieser Art von Unterkünften im April 2022. Der wichtigste Quellenmarkt für das Land war demnach Großbritannien mit mehr als 1 Million Übernachtungen, gefolgt von Deutschland mit 392.889 Übernachtungen.

Das INE bescheinigte auch einen Preisanstieg von 13,8 % bei touristischen Apartments in Spanien, verglichen zu April 2021. Bei Ferienhäusern auf dem Land (Turismo Rural) gab es ebenfalls einen Preisanstieg von 8,8 %. – TF

Weitere Links zum Thema:
Mit Gutscheinen Geld im Urlaub sparen
Pauschal nach Gran Canaria
Hotelpreise vergleichen und sparen
Flüge vergleichen und sparen
Mietwagen vergleichen und sparen
Wohnmobilurlaub auf Gran Canaria
Reiseschutz nicht vergessen (inkl. COVID-19!)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Karambolage auf GC-1

admin

Ab 1. Juli ist SSV auf den Kanaren, Rabatte gibt es teils schon jetzt

admin

Bisher 303 Festnahmen auf den Kanaren wegen Verstößen gegen den Ausnahmezustand

admin