Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Mogán verbietet das „Reservieren“ von Plätzen an den Stränden

Auch Flyer und Werbemittel sind ab sofort am Strand untersagt!

Mogán – Die Gemeindeverwaltung von Mogán hat eine Änderung an der Gemeindeverordnung über die Nutzung der Strände zur „Verbesserung des Zusammenlebens und der Sicherheit“ vorgenommen. In der letzten Ratssitzung wurde mit Enthaltung der kompletten Opposition (OPSOE und PP) beschlossen, dass es verboten wird, Gegenstände an den Stränden zurückzulassen. Die betrifft auch Sonnenschirme oder Handtücher, um sich seinen „Platz zu reservieren“.

Die stellvertretende Bürgermeisterin, Mencey Navarro sagte, „es ist eine Realität, dass einige Menschen früh morgens an die Strände gehen, um dort solche Gegenstände zu deponieren, um diesen Platz zu reservieren, u dann Stunden später erst zurückzukehren“.

Zudem wurde das „Zuwasserlassen von Booten“ und die Ankerung dieser Boote neu reguliert. In Badegebieten wird dies stark begrenzt. Das Campen am Strand wurde ebenfalls neu definiert und für das gesamte Jahr grundlegend verboten.

Ebenso wird es verboten, Flyer oder andere Werbematerialien an den Stränden zu verteilen oder abzulegen. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Totes Grindwal-Kalb in Telde angespült

admin

Kreuzfahrtschiff der Milliardäre in Las Palmas angekommen

admin

Versuchter Mord an Mutter durch Feuer? Frau in Las Palmas festgenommen

admin