Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNewsTechnik & Wissenschaft

Weltneuheit im Test auf Gran Canaria – Schwimmende Entsalzungsanlage ohne Strombedarf

Getestet wird vom Unternehmen Ocean Oasis

Gran Canaria – Eine weltweit einzigartige Entsalzungsanlage wird in den Gewässern von Gran Canaria einen Testbetrieb starten. Dafür verantwortlich ist das norwegische Unternehmen Ocean Oasis, welches heute den Prototyp „Gaia“ vorgestellt hat. Dabei handelt es sich um eine schwimmende Entsalzungsanlage, die mit der reinen Wellenenergie des Ozeans betrieben wird und an der kanarischen Plattform für Ozeanforschung (PLOCAN), vor der Küste von Telde, getestet wird.

Es soll getestet werden, ob die Anlage das leisten kann, was man sich erhofft. Energieneutrales entsalztes Wasser für die Menschen an Land.

Die Präsentation des Prototyps fand im Hafen La Luz in Las Palmas de Gran Canaria statt. Am Dock Juan Sebastián Elcano war auch die Generaldirektorin der kanarischen Regierung für Energie, Rosana Melián anwesend. Dazu war natürlich auch der Präsident von Gran Canaria, Antonio Morales vor Ort und auch der Direktor von PLOCAN, José Joaquín Hernández Brito, sowie das Team von Ocean Oasis.

Man hat sich für Gran Canaria entschieden, weil die Insel mit dem Forschungsinstitut PLOCAN sowie der vorhanden Infrastruktur einen idealen Standort bietet, zudem ist es ein „relevanter Markt“. Der Prototyp von „Gaia“ hat einen Durchmesser von lediglich 7 Metern und eine Höhe von 10 Metern, er wiegt allerdings fast 100 Tonnen. Das Gerät nimmt durch zwei Körper die relative Bewegung der Wellen auf und wandelt diese in Energie um, daraus soll dann ein Umkehrosmose-Prozess gespeist werden.

Für Gran Canaria von großem Interesse!

Für Antonio Morales ist klar, dass Gran Canaria nur überleben kann, wenn man mit entsalztem Wasser arbeiten wird. „Es wird durch die Dürre täglich wichtiger. Aber die Entsalzung ist ein Prozess, der viel Energie benötigt. Wenn wir alle Prozesse berücksichtigen, die zur Wassergewinnung erforderlich sind, macht dies zwischen 15 und 20 % des gesamten Energieverbrauchs unserer Insel aus“, so Morales. Gran Canaria will seit dem Jahr 2016 den Energieverbrauch für Entsalzungsanlagen um 40 % senken, „aus diesem Grund halten wir eine solche Innovation für sehr interessant“, so Morales weiter.

Wenn die ersten Tests erfolgreich sind, soll ein zweiter Prototyp folgen, der dann anhand der ersten Daten verfeinert und verbessert werden soll, dann soll auch ein Wasserverteilungssystem angeschlossen werden. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Leiche am Playa del Agujero aus dem Wasser geborgen

admin

Spionage mit Pegasus gegen Pedro Sánchez & das Verteidigungsministerium von Spanien

admin

Las Pamas will Rechnungen in Höhe von 2,7 Millionen Euro ausgleichen

admin