Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Avocado auf den Kanaren so teuer wie nie! Bis zu 16 € pro Kilo! Die Gründe:

Auf dem Festland hingegen nich mal 3 EUro pro Kilo!

Kanarische Inseln – Viele werden es in den vergangenen Tagen wohl gesehen haben, in den Supermärkten kostet ein Kilo Avocado so viel wie nie. Am vergangenen Freitag lag der Preis pro Kilo zwischen 12 und 16 Euro. Der Hauptrunde für die exorbitant hohen Preise liegt am Vulkanausbruch von La Palma, so sagen die Landwirte zumindest. Die Asche hatte und hat negative Auswirkungen auf die Pflanzen, was zu weiteren Problemen führt, siehe unten. Man erwartet in den kommenden Monaten doch eine deutliche Verbesserung der Lage.

Für die Verbraucher ist dies ein fast unzumutbarer Zustand, besonders dann, wenn man auf das spanische Festland schaut. Denn im Vergleich kostete ein Kilo Avocado in Barcelona am Freitag im Schnitt nicht mal 3 Euro. Dies empört die Kunden zu Recht.

Die Landwirte der Kanaren gaben auch an, dass man seit dem Vulkanausbruch massiv mit Erntediebstählen zu kämpfen hat. Auch dies treibe den Preis nach oben, da für die Landwirte immer weniger übrig bleibt an Ernte. Trotzdem sei man zuversichtlich, dass mit der nächsten Erntezeit, die im Oktober beginnt, eine Stabilisierung des Preises am Markt feststellen wird. – TF

Ein AMAZON-Angebot, was man sich mal ansehen sollte!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Leichnam in Telde in einem Van gefunden

admin

Neues Markenlogo für die Kanarischen Märkte vorgestellt

admin

Tankrabatt fällt in Spanien wohl weg – Neues Hilfspaket inkludiert dafür Lebensmittel

admin