Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisseReisen & Tourismus

Am Abend war der Flughafen von Gran Canaria für 1,5 Stunden wegen einer Drohne im Luftraum voll gesperrt

Zwischen 21 Uhr und 22:40 Uhr war der Luftraum voll gesperrt.

Gran Canaria – Am gestrigen Abend gegen 21 Uhr meldeten die Fluglotsen die Vollsperrung des Flughafens von Gran Canaria aufgrund einer Drohne, die sich im Bereich des Flughafens in der Luft bewegte. Diese Vollsperrung löste diverse Probleme und Umleitungen für Starts und Landungen am Flughafen aus. Die Drohne wurde von einem Flugzeug gemeldet, welches sich im Anflug auf den Flughafen von Gran Canaria befand.

Insgesamt waren 14 ankommende Flüge von der Sperrung betroffen, die auf andere Inseln umgeleitet wurden. Die Sperrung des Flughafens von Gran Canaria hielt für etwa anderthalb Stunden an. Gegen 22:30 Uhr meldete der Flughafenbetreiber AENA, dass der Flughafen wieder in den Vollbetrieb wechselt. Der erste Flug, der dann wieder am Flughafen landen konnte, war die Binter-Maschine aus Madrid um 22:47 Uhr.

Von den 14 umgeleiteten Flügen wurden vier nach Teneriffa Nord, drei nach Teneriffa Süd und einer nach Fuerteventura umgeleitet. Zudem wurden je zwei Flüge, die zwischen Fuerteventura und Gran Canaria sowie Lanzarote und Gran Canaria unterwegs waren, zurückgeholt.

Weitere Angaben liegen derzeit noch nicht vor, lediglich dass AENA gemeinsam mit den Sicherheitskräften und den Streitkräften die Situation bereinigt hatten. – TF

Weitere Links zum Thema:
Pauschal nach Gran Canaria
Sparen mit Gutscheinen und Coupons
Hotelpreise vergleichen und sparen
Flüge vergleichen und sparen
Mietwagen vergleichen und sparen
Wohnmobilurlaub auf Gran Canaria
Reiseschutz nicht vergessen

Frisches AMAZON TOP-Angebot eingetroffen, nicht verpassen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.
NEU: Jetzt auch unseren WhatsApp-Kanal abonnieren, um immer die neusten News zu erhalten!

Ähnliche Beiträge

Kanaren gleich auf zwei Messen aktiv – Matka und Boot

admin

FITUR in Madrid soll ersten Impuls für das Tourismusjahr 2019 bringen

admin

Etwa 30% der Ryanair-Strecken werden wegfallen, wir haben getestet

admin