Dertour

Ausgaben für Weihnachten seit 2008 um 43,7% zurückgeschraubt

Bild Info: Weihnachten unter Palmen, es wird immer weniger ausgegeben. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Der unabhängige Konsumenten- und Verbraucherverband (FUCI) hat die neue Studie zum Kaufverhalten an Weihnachten veröffentlicht. Trotzt der Krise geben die Spanier im Schnitt noch 514 Euro (46 Euro weniger als 2011) pro Person für das Fest aus. Die Bewohner der Kanarischen Inseln schaffen immerhin noch 430 Euro pro Person. Ein Rückgang von 14% (70 Euro) im Vergleich zum Vorjahr, damit sind die Kanarischen Inseln die Region in Spanien in der am meisten Einsparungen zu Weihnachten gemacht werden.

Aufgestaffelt nach Posten, für die die Canarios das Geld ausgeben, liegt Speis und Trank auf Platz 1 mit 160 Euro. Aber auch für Spielzeug wird noch einiges ausgegeben, hier werden immerhin 135 Euro investiert. Die klassische Lotterie darf nicht fehlen mit 75 Euro und zum Schluss noch das allgemeine Vergnügen mit 60 Euro.

Aus der Studi geht aber auch hervor, dass seit dem Beginn der Krise im Jahr 2008 die Ausgaben für Weihnachten um 43,7% reduziert wurden, damals hatten die Canarios noch 764 Euro pro Person ausgegeben. – TF

Ähnliche Beiträge