Dertour

1,825 Milliarden Euro für die Erneuerung des Tourismus

Bild Info: Die Banken geben 1,825 Milliarden Euro an Kreditlinien für die Erneuerung des Tourismus auf den Kanaren. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die Regierung der Kanaren hat die endgültige Kreditlinie mit den Banken für die Rehabilitierung des Tourismus vorgestellt. Insgesamt stellen zehn Bankenhäuser 1,825 Milliarden Euro an Kreditlinien zur Verfügung, um den Tourismus auf den neusten Stand zu bringen. Bei einer Pressekonferenz zu dem Thema sagte Rivero, dass „eines der Probleme auf den Kanaren die Überalterung ist und dies dem Tourismus schadet. Daher müssen wir Teile, die 25 oder 30 Jahre alt sind endlich erneuern“.

Er betonte auch, dass die Erneuerung des Tourismus ein wichtiger Schritt für die Zukunft sei, denn es sei schließlich das Hauptmerkmal der regionalen Wirtschaft. Aber gleichzeitig sei auch die Bauwirtschaft mit diesen Geldern gefördert, denn durch die Erneuerungen wird auch diese Branche wieder einen Aufschwung erhalten.

Vor beginn der Krise gab es im Bausektor auf den Kanaren 140.000 Beschäftigte, derzeit sind es nur 30.000, dies wird sich mit der neuen Kreditlinie ändern so die Hoffnung der Regierung.

Die größten Summen stellt die Banco Santander und die La Caixa, beide haben 500 Millionen Euro eingerichtet. Gefolgt von der Banco Popular und Banco Sabadell mit je 200 Millionen Euro. Die BBVA, Banka Rural und Caja Canarias haben je noch mal 100 Millionen Euro bereitgestellt. Zum Schluss gab die Banca March 70 Millionen Euro und die Bankinter 30 Millionen Euro sowie die Cajasiete 25 Millionen Euro.

„Der Weg ist weit, aber das Ziel ist klar. Wir beginnen 2014.“ Sagte Rivero zum Schluss. – TF

Ähnliche Beiträge