Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNews

Der Sommer geht, der Herbst kommt – Eine Wettervorschau

Kanarische Inseln – Der Sommer geht und der Herbst kommt, an diesem Wochenende ist es soweit, der kalendarische Sommer geht zu Ende. Es werden nochmals gute Wetterwerte mit Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen erwartet. Aemet, der staatliche Wetterdienst, hat auch eine Langzeitprognose für den herannahenden Herbst veröffentlicht. Demnach erwartet man mehr Regenfälle, besonders im Südosten von Gran Canaria.

Gleichzeitig wird jedoch auch gesagt, dass Langzeitprognosen auf den Kanarischen Inseln recht scher zu treffen sind, also kann es auch ganz anders kommen. Oscar Garcia Colombo, der für die Kanaren bei Aemet verantwortlich ist, sagte dazu, „man muss abwarten und sehen, wie es kommt“.

Er legte auch die Auswertungen für den vergehenden Sommer vor, demnach gab es keine besonderen Auffälligkeiten, der wärmste Monat war auf den Inseln der August. Regenfälle gab es im Juni auf den Kanaren am meisten, mit 4,6 Liter pro Quadratmeter. Also alles normal beim Wetter.

Garcia Colombo ging auch auf den Sturm Humberto ein, der vor Kurzem an den Kanaren vorbeigezogen ist. Man erwarte für die Zukunft einen Anstieg solcher Sturmtiefs, jedoch rechnet man nicht damit, dass es einen Tropensturm, wie Delta im Jahr 2005 geben wird. Damals bildete sich der Sturm sehr weit östlich im Atlantik und zog auch Richtung Osten, dabei traf Delta die Kanaren und verursachte massive Schäden und tötete sieben Menschen, 12 wurden nach dem Sturm vermisst. Das war zwischen dem 22. November und 28. November 2005, Delta hatte Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 km/h im Gepäck.

Fazit:
Man erwartet also einen normalen Herbst nach einem normalen Sommer. – TF

Ähnliche Beiträge

Ab 2018 soll es laut WTTC keine großen Wachstumsraten im spanischen Tourismus mehr geben

admin

Polares Tiefdruckgebiet kann wieder Schnee ab 1.800 Metern Höhe mitbringen

admin

10,1 Millionen Touristen auf den Kanaren im Jahr 2012

admin