Ermordete Inderin: Möglicherweise ein Ex-Angestellter der Täter

Bild Info: Infos-GranCanaria.com

San Fernando – Im Fall der ermordeten 73-Jährigen Frau gibt es eine Verhaftung. Die Polizei hat dazu noch keine Stellungnahme abgegeben, außer das es sich bei dem Verhafteten um einen ausländischen Bürger handelt. Ein Sprecher der Familie, der die Parfümeriekette Fundgrube gehört, deutete an, dass es sich um einen Bekannten der Familie handelt, der jahrelang als Koch in dem Haus gearbeitet haben soll. Nun sei der Koch jedoch arbeitslos gewesen.

Der Sprecher der Hindu-Gemeinschaft von San Bartolomé de Tirajana, Rakesh Ahuja sagte „er hoffe, dass die Justiz die Person zur Verantwortung zieht, die für dieses Verbrechen verantwortlich ist“. Weiterhin betonte er, dass die Gemeinschaft seit fast 120 Jahren im Süden von Gran Canaria verwurzelt sei und dies immer „sehr friedlich“. Man hat sich in die Gesellschaft vollständig integriert und es gab niemals Probleme. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Tote Inderin – Familienmitglied des Fundgrube-Clans, möglicherweise Raubmord, vom 05.01.2013
Tote Frau vor wenigen Minuten in San Fernando gefunden, vom 04.01.2013

Ähnliche Beiträge