Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNewsPolitik

Beamte des Cabildo de Gran Canaria wegen Korruptionsverdacht festgenommen

Gran Canaria – Laut einem Bericht der nationalen Polizei wurde heute der Kontrolleur des Cabildo de Gran Canaria, José Juan Sánchez Arencibia sowie vier weitere Personen wegen des Verdachts auf Korruption im Cabildo de Gran Canaria festgenommen. Es liegt eine Informationssperre vor und nur begrenzte Informationen wurden vom Untersuchungsgericht des obersten kanarischen Gerichtshofes (TSJC) veröffentlicht. Zeitgleich zu den Festnahmen fanden sechs Hausdurchsuchungen statt.

Der Zweck der Festnahme bestand und besteht darin, dass die betreffenden Personen keinerlei Beweismittel verbergen können, so das Gericht, welches die Festnahmen anordnete. Das Gericht geht davon aus, dass alle festgenommenen Personen nach Abschluss des Verfahrens wieder freigelassen werden.

Der Gerichtshof bestätigte lediglich, dass es um „mögliche Korruption im Zusammenhang mit der Organisation der von Cabildo de Gran Canaria geförderten Konferenz für Landwirtschaft“ gibt.

Bereits im Juli 2021 wurde bei Gericht eine entsprechende Beschwerde eingereicht. Es geht um Vorwürfe wie Unterschlagung und Einflussnahme. Auch Veruntreuung und Betrug steht auf dem Zettel des Gerichts. Die Beschwerde wurde von einem anderen Beamten des Cabildo de Gran Canaria eingereicht. Im Kern geht es um alle Konferenzen seit dem Jahr 2016.

Das Cabildo de Gran Canaria signalisierte dem Gericht, dass man vollumfänglich mit diesem zusammenarbeiten werde. Man wies aber darauf hin, dass die Unschuldsvermutung eingehalten werden müsse, bis die Beweise etwas anderes belegen. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Kanaren wollen zusätzliche Lockerungen: Sport im Freien, mehr offene Betriebe

admin

GC-200 zwischen El Riso und La Aldea in der kommenden Woche wohl wieder offen

admin

Kanaren können Bild des Jahres der NASA werden, jetzt abstimmen!

admin