Fuhrpark der Regierung wird um 22% reduziert

Bild Info: Schicke Autos für die Politiker werden weniger, die Kosten sollen eingespart werden! Bild: Infos-GranCanaria.com / TF

Kanarische Inseln – Die Regierung der Kanaren spart sich Kosten bei dem Fuhrpark. Seit Monaten wird die Anzahl der Fahrzeuge, die dem öffentlichen Dienst zugeteilt sind, reduziert. Bis heute wurden 105 Fahrzeuge außer Dienst gestellt, bis zum Jahresende sollen es 169 Fahrzeuge sein. Die Regierung hat zunächst begonnen Fahrzeuge in Versteigerungen zu verkaufen, Leihwagen zurückgegeben und überalterte Fahrzeuge verschrotten lassen.

Bei den ausgemusterten Fahrzeugen handelt es sich überwiegend um Fahrzeuge, die für die Politiker als Transportmittel bereitstanden, hier ist man selbst zu dem Schluss gekommen, dass man diese Zahl problemlos reduzieren kann. Ganze 22% der Fahrzeugflotte spart man sich so ein!

Wenn das Jahresziel erreicht wird, dann befinden sich noch 595 Fahrzeuge im Staatsdienst, von denen dann lediglich noch 10% zum Fuhrpark der Politik gehört.

Neben den direkten Kosten, die man einspart, spart man natürlich auch Versicherung, Steuer, Kraftstoff und Wartung, das kann ein hübsches Sümmchen ausmachen. – TF

Ähnliche Beiträge