Dertour

Radfahrer stirbt bei Gran Canaria Rudfahrt

Bild Info: Arsenio Sanchez (63) starb heute morgen vor dem Start der dritten Etappe. Bild: grancanariatv.com

Mogán – Am heutigen Mittwochmorgen begann die dritte Etappe der Gran Canaria Rundfahrt, der Beginn wurde jedoch vom Tod eines Radsportlers überschattet. Der in Arona (Teneriffa) geborene Arsenio Sanchez (63) erlitt nach Angaben des Roten Kreuzes einen Schwächeanfall. Daraus resultierte ein Herzstillstand, die Rettungskräfte versuchten Sanchez über eine Stunde lange mit Herzmassage und Beatmung wiederzubeleben. Letztendlich blieb nur noch die Bestätigung des Todes.

Um 9:30 Uhr wurde er für Tod erklärt, trotzt des sofortigen Eingreifens der Rettungskräfte konnte man ihn nicht retten. Der Start der dritten Etappe wurde auf morgen verlegt. Seit 2004 nahm der Radfahrer jedes Jahr an der Rundfahrt teil. – CK

Ähnliche Beiträge