Zahl der Arbeitslosen auf den Kanaren weiter gestiegen

Bild Info: Fast in ganz Spanien sind die Arbeitslosenzahlen zurück gegangen, auf den Kanarischen Inseln nicht. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Auch im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen auf den Kanarischen Inseln wieder gestiegen. Zwar hat man „nur“ 0,18% mehr Arbeitslose zu verzeichnen als im April 2013, doch ist in ganz Spanien die Zahl der Arbeitslosen gesunken. Lediglich auf den Kanaren und in den autonomen Städten Ceuta (+0,74%) und Melilla (+1,58%) sind die Zahlen angestiegen.

Betrachtet man die ganzen Zahlen, stellt man fest, dass in ganz Spanien 1,97% Menschen weniger arbeitslos sind als noch im April, der klassische Frühjahrsaufschwung. Besonders auffällig sind die Balearen, wo die Zahl der Arbeitslosen um fast 10% gesungen ist. Aber auch hier beginnt jetzt erst die Hauptreisezeit.

Die 7 Regionen, die nach den Balearen die meisten Menschen wieder in Arbeit bringen konnten, sind La Rioja (3,60 Prozent), Castilla-La Mancha (2,48), Murcia (2.44), Andalusien (2,39), Navarra (2.31), Katalonien und Galicien (beide 2,26 Prozent).

Setzt man die letzten 12 Monate in Gleichheit, sehen die Zahlen schon wieder anders aus. Denn dann sieht man, dass in 16 Regionen die Zahl der Arbeitslosen gestiegen ist. Lediglich auf den Balearen verzeichnet man einen Rückwertstrend, in diesem Fall von 7,74%. – CK

Ähnliche Beiträge