Dertour

4G-Netz durch Movistar bald auch in Agüimes und Santa Lucia

Bild Info: Die Telefonica, deren Mobilsparte Movistar ist hat bekanntgegeben, dass in den kommenden 2 Monaten das 4G-Netz weiter ausgebaut wird. Bild: Logo Telefonica

Santa Lucia – Wie Movistar (Telefonica) bekannt gab, wird es ab Juli in Santa Lucia das leistungsstarke 4G-Netz geben, zusammen mit den Gemeinden Ingenio und Agüimes wird die Industrie damit gestärkt. Wann das 4G-Netz auch den touristischen Süden in San Bartolomé oder Mogán erreichen wird, ist unterdessen noch nicht bekannt. Durch die immer weiter steigende Nutzung von mobilien Geräten für den Internetzugang sieht sich Movistar verpflichtet den Netzausbau weiter voranzutreiben.

Bisher gibt es das 4G-Netz in den folgenden Gebieten auf den Kanarischen Inseln: Arona, Las Palmas de Gran Canaria, La Laguna, Santa Cruz de Tenerife, Telde, Arrecife, Frontera, Los Llanos de Aridane, Puerto del Rosario, Santa Cruz de La Palma, San Sebastián de la Gomera und Valverde. Die folgenden Gemeinden werden im Juni und Juli aufgeschaltet: Agüímes, Arafo, Candelaria, Güímar, Ingenio und Santa Lucía.

Da das Datenvolumen im mobilen Netz in den vergangenen Jahren rapide angestiegen ist, muss Movistar handeln. Die maximale Datenrate liegt zu beginn bei 75MBps im Downstream und 25 Mbps im Upstream, später soll das Ganze dann auf bis zu 150 Mbps im Downstream und 50 Mbps im Upstream erhöht werden.

Warum man sich bisher nicht um das Herz der Wirtschaft, den Tourismus, kümmert, darf gern hinterfragt werden… – TF

Ähnliche Beiträge