Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Bonuscard SL (U) – Probleme oder alles nur Gerüchte?

San Fernando – In der vergangenen Woche haben uns Berichte über Probleme mit der Firma Bonuscard SL erreicht, denen wir einmal auf den Grund gegangen sind. Die Berichte, welche man ggf. auch als Gerüchte klassifizieren kann, besagten, dass die Firma wohl verschwindet bzw. verschwunden ist. Tatsächlich ist das Büro im Shoppingcenter Nilo leergeräumt und auch Partner der Bonuscard SL berichten von nicht erreichbaren Mitarbeitern. Doch was ist hier wirklich los?

Wir haben Herrn Hass von der Bonsucard S.L.U. erreicht und er erklärte uns in einem Interview, was tatsächlich los ist und er gestand auch Fehler ein. Die wichtigste Aussage jedoch zuerst: „Die Bonuscard existiert, ist weiterhin aktiv und erfüllt Ihre Pflichten.“

Zunächst haben wir uns gewundert, dass aus der Bonuscard SL nun die Bonuscard S.L.U geworden ist, dies sei bereits im Dezember 2013 passiert erklärte und Herr Hass. Der Grund dafür seien interne Veränderungen, alle ist „dementsprechend ordnungsgemäß geändert“.

Die Ereignisse der vergangenen Woche haben sich nahezu überschlagen, dazu sagte Herr Hass: In der vergangenen Woche „hatten wir ein internes Meeting und werden jeden Partner in den nächsten Tagen persönlich informieren“.

Man möchte sich aber klar davon distanzieren, dass man irgendetwas mit anderen Systemen zu tun hatte, die es bisher auf den Inseln gegeben hat. Die aktuellen Probleme, die in der Öffentlichkeit diskutiert werden, sind tatsächlich existent, hier wird der Fehler eingestanden, „leider haben die Verkaufzahlen nicht unsere Erwartungen getroffen. Aus diesem Grund haben wir das Projekt „Bonuscard“ Anfang 2014 stark reduziert. Ein Ladenlokal ist nicht mehr tragbar, stattdessen werden wir mehr auf Internetebene und freie Mitarbeiter die Geschäfte abwickeln. Leider hatten wir im Umstellungs-Stress versäumt, die Internetseite zu aktualisieren, welches wir unverzüglich getan haben. Das Problem ist die Darstellung nach außen, die Aufklärung, die Information. Alles das ist nur durch Werbung / Marketing möglich, dessen nötigen Investitionen wir – offen und ehrlich gesagt – unterschätzt haben“.

Uns gegenüber gab Herr Hass auch ein Versprechen: „Ich sage Ihnen eine absolute korrekte und seriöse Handhabung der Bonuscard zu. Alle Bestellungen wurden/werden bearbeitet und ausgeliefert. Jede Woche versenden wir Karten auf dem Postweg oder bringen diese persönlich in die Urlaubsdomizile“.

Nach diesen Ausführungen kann man gewisse Dinge besser verstehen als noch in der vergangenen Woche. Natürlich haben „neue“ Ideen es nie einfach, besonders dann nicht, wenn es schon einmal ähnliche Produkte auf den Inseln gab. Das Versäumnisse vorlagen, wurde eingestanden, man sagt ja, jeder hat eine zweite Chance verdient. Wir können nun darauf hoffen, dass die begangenen Versäumnisse nicht wiederholt werden und bevor es wieder zu ähnlichen Vorfällen kommt, dass dann die Partner und Karteninhaber schnellstens informiert werden, sei es über Presseartikel, Webseite oder Facebookseite. – TF

Alle Nachrichten des Morgens in unserer Newsdatenbank:
Alle Gran Canaria Nachichten im Überblick

Ähnliche Beiträge

UD Las Palmas siegt bei SD Eibar und steht mit einem Bein im Viertelfinale

admin

Sea Trek ist neu auf Gran Canaria – Ein Spaß für alle

admin

Temperaturanstieg auf über 30°C ab heute auf Gran Canaria

admin