Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Investition von 30 Millionen Euro im Aqualand & Palmitos Park geplant

Maspalomas – Die Aspro Parks, zu denen auch der Palmitos Park und das Aqualand gehören, kündigen Investitionen in Höhe von 30 Millionen Euro für die kommenden drei Jahre an. Beide Parks sollen renoviert und erweitert werden. Im Aqualand soll es umfassende Erneuerungen geben, ins Detail wurde jedoch nicht gegangen. Im Palmitos Park ist die größte geplante Änderung der Bau eines Haifisch-Aquariums mit 2.300 Quadratmeter Fläche. Damit erweitert man das Salzwasseraquarium um 1 Million Liter Wasser.

Neu im Palmitos Park soll auch ein Lebensraum für Pinguine werden sowie für Otter und Aligatoren. Die Aspro Parks sind auf den Palmitios Park besonders stolz, denn hier wird auf gute Lebensbedingungen für die Tiere geachtet und der Zuchtgedanke steht ganz weit vorn. So gibt es mittlerweile die dritte Generation Delfine, die im Park geboren wurde.

Einer von vier Touristen besucht jedes Jahr das Aqualand und den Palmitos Park. Seit der Gründung der Parks haben rund 25 Millionen Besucher die Parks besucht, welche aktuell 240 Arbeitsplätze im Süden von Gran Canaria bieten. Mit der neuen Investition rechnen die Verantwortlichen damit, dass man etwa 100 neue Arbeitsplätze schaffen wird. – TF

Ähnliche Beiträge

Das Motto für den Karneval Maspalomas 2022 steht fest – Termin noch nicht!

admin

Flüchtlingskrise: Innenminister Grande-Marlaska besucht endlich die Inseln

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: 371 Neuinfektionen, größtenteils auf Gran Canaria und Lanzarote

admin