Rollstuhlfahrer stirbt auf offener Straße in Las Palmas

Bild Info: Für denn 73-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Bild: Screenshot Noticacanaria

Las Palmas – In der Hauptstadt von Gran Canaria kam es gestern zu einem tödlichen und sehr bedrückenden Unfall, bei dem ein 73-Jähriger Mann ums Leben gekommen ist. Der Mann war mit seinem elektrischen Rollstuhl allein unterwegs, als er wohl einen Laternenpfahl gerammt hat, so die Zeugenaussagen der Anwohner in der Calle Azorín. Aufgrund des Zusammenpralls ist der Mann aus dem Rollstuhl gestürzt.

Die zur Hilfe gerufenen Rettungskräfte kamen jedoch zu spät, sie konnten nur noch den Tod des Mannes bestätigen. Ursache war nach ersten Angaben der Rettungskräfte wohl ein Herzinfarkt, der dann zum Kontrollverlust des Rollstuhls führte. Alöerdings wies der Mann auch Kopfeverletzungen auf. Wenn eine Begleitperson dabei gewesen wäre, hätte der Mann eventuell überlebt. – TF

Ähnliche Beiträge