Knapp 833.000 € des Cabildo Gran Canaria werden in die Infrastruktur von Telde & San Bartolomé de Tirajana gesteckt

Bild Info: Besonders in Maspalomas gibt es einige Straßen der Oberfläche so aussieht. Bild: Archiv

Gran Canaria – Das Cabildo von Gran Canaria hat grünes Licht für neue Investitionen in der Infrastruktur der Gemeinden Telde und San Bartolomé de Tirajana gegeben. In Telde werden für rund 180.000 Euro die Gehwege saniert und in einigen Bereichen (Jinámar, Costa, Medianías und Cumbre) Barrierefrei gestaltet. In diesem Zusammenhang sprach der Direktor für institutionelle Zusammenarbeit, Antonio Hernández Lobo über Chancengleichheit: „Die Erreichbarkeit ist das Recht des Einzelnen und damit die Pflicht der Institutionen“.

In San Bartolomé soll es vor allem um die Erneuerung von Straßen in den Bereichen Maspalomas, El Tablero und Monte Leon gehen. Hier hat das Cabildo 633.000 Euro veranschlagt. In Maspalomas werden die Straßen Europea, Touroperador Kaufkhof, Touroperador Fritidsresor und Matkatala erneuert. In El Tablero soll die Avenida Francisco Vega Monroy bis zur Kreuzung der calle Cuba erneuert werden. In Monte Leon wird die calle Beethover erneuert.

Zudem soll auf dem Plaza Cercados de Espino ein neuer Kiosk für knapp 20.000 Euro errichtet werden.

Alles in Allem wird das Cabildo damit rund 833.000 Euro in die Infrastruktur der beiden Gemeinden auf Gran Canaria in diesem Jahr stecken. – TF

Ähnliche Beiträge