Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNewsWirtschaft & Branchen

Wasserknappheit im Soria Stausee – Transfer von Ayagaures & Gambuesa gestartet

Gran Canaria – Der fehlende Niederschlag im vergangenen Winter sorgte nun dafür, dass der Soria Stausee wieder sehr leer wurde. Die neue Regierung von Gran Canaria hat nun einen Wasser-Transfer gestartet indem das Wasser der Stauseen Ayagaures & Gambuesa abgeleitet wird zum Soria Stausee. Dies soll sicherstellen, dass es zu keiner Wasserknappheit kommt.

Besonders die Bauern in der Region sind auf das Wasser im Stausee angewiesen, sollte dies zu gering werden, ist jedwede Ernte in Gefahr. Die Landwirte befürchten jedoch, dass im kommenden Jahr die Ernten ausfallen könnten, sollte es wieder zu einem so trockenen Winter in der Region kommen. Besonders Getreide wäre dann gefährdet.

Die Regierung von Gran Canaria hat jedoch klargestellt, dass man „eng“ mit den Landwirten zusammenarbeiten wird u dieses Szenario nach besten Kräften zu verhindern. – TF

Ähnliche Beiträge

Feuer auf La Palma unter Kontrolle – 10 bis 20 Jahre Haft für Verursacher möglich

admin

2,5-Fache Waldfläche in den letzten 100 Jahren auf Gran Canaria

admin

Torres begrüßt den Sonderstatus der Kanaren im neuen spanischen Alarmzustand

admin