Bürgermeister von San Bartolomé de Tirajana: Die NC versteht den Tourismus nicht

Bild Info: Die Dünen in San Bartolomé de Tirajana sind das klassiche Urlaubsmotiv von Gästen aus Maspalomas oder Playa del Inglés. Bild: Infos-GranCanaria.com

Maspalomas – Im Rahmen des vierten internationalen Tourismusforums in Maspalomas sprach der Bürgermeister der touristischen Gemeinde Marco Aurelio Perez (PP) von einer schlechten Zentralregierung von Gran Canaria, die durch die NC (Nuevo Canarias) geführt wird. Er beschuldigt die Partei den Tourismus „nicht zu verstehen“. Er bezieht sich dabei auf derzeit 14 initiativen die seit 2013 gestoppt sind und für den Tourismus sehr wichtig seien. Besonders verärgert ist er darüber das Neubauten im Vier-Sterne-Bereich nicht genehmigt werden.

Seiner Ansicht nach „leidet“ die Insel unter der politischen Führung der NC, die sich immer wieder in wirtschaftlichen Fragen quer stellt. Besonders sei sie nicht in der „Lage, für den Tourismus zu arbeiten“.

Unterdessen sprach die kanarische Tourismusminsterin Maria Teresa Lorenzo (CC) davon, dass ein moderates Wachstum für die Kanarischen Inseln angepeilt werden sollte. Immerhin sind die Kanarischen Inseln auch ein großes Naturschutzgebiet welches es zu schützen gilt. „Es gibt Raum für Wachstum, der auch bereits klassifiziert ist und somit ist ein moderates Wachstum weiterhin möglich“.

Sie wies aber auch darauf hin, dass der Sektor die Beschäftigungszahlen verbessern muss und nicht nur die Menge an Touristen. – TF

Ähnliche Beiträge