Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisseGesundheit

Fast 70% mehr Todesopfer durch ertrinken im ersten Halbjahr auf den Kanaren

Lesedauer < 1 Minute

Kanarische Inseln – Nach Angaben des Roten Kreuzes gab es auf den Kanarischen Inseln im ersten Halbjahr 2016 eine Steigerung von 68% bei den Todesopfern durch Ertrinken im Meer auf den Kanaren. Insgesamt wurden 37 Menschen getötet im Jahr 2015 waren es „nur“ 22. Damit sind die Kanarischen Inseln deutlich an der Spitze bei den Todesopfern in den ersten sechs Monaten des Jahres.

Ein Problem ist immer wieder, dass die Badegäste die Beflaggung an den Stränden missachten oder den Anweisungen der Rettungsschwimmer nicht folge leisten. Allerdings gibt es auch zahlreiche Tote an unbewachten Stränden, hier gibt es noch Handlungsbedarf. – TF

Ähnliche Beiträge

Coronavirus Statistik Kanaren: Heute 323 Neuinfektionen gemeldet

admin

Großer DANK an alle Kaffee-Spender & Helfer des Monats September 2022!

admin

131 neue COVID-19 Ausbrüche in 7 Tagen auf den Kanaren, aktive Ereignisse derzeit 198 (-10)

admin