Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesellschaftNews

Bußgelder bis 200 € drohen: Achten Sie beim Autofahren auf ordnungsgemäße Kleidung

Gran Canaria – Besonders in der Sommerzeit verleitet das Wetter auf Gran Canaria schnell dazu das Auto zu benutzten, wie es eigentlich verboten ist. Vielen ist es sicherlich nicht bewusst, aber das Fahren eines Autos in Flip-Flops oder anderen Sandalen ist verboten, auch Oberkörperfrei oder Barfuß ist das Steuern eines Fahrzeuges verboten. Diese drei Verstöße können Bußgelder von bis zu 200 Euro nach sich ziehen.

Also schon Strandfertig ins Auto einsteigen und losfahren kann teuer werden. Aber nicht nur diese Dinge sind verboten. Gern nimmt man auch die Papiere nicht mit, sollte man kontrolliert werden und beispielsweise der Führerschein in dem Moment nicht vorgezeigt werden können ist ein Bußgeld von 10 Euro fällig, wenn man diesen dann später vorlegt.

Viele nutzten auch das Handy, wenn man an der roten Ampel steht, auch dies ist verboten und wird genau so geahndet wie das nutzen des Handys während der Fahrt. Lediglich wenn das Auto abgestellt ist und der Motor aus ist, auf einem Parkplatz zum Beispiel, ist das Benutzen eines Handys gestattet. – TF

Ähnliche Beiträge

Waldbrand ist stabilisiert aber noch nicht gelöscht – 1 Todesopfer

admin

Corona-Statistik Kanaren: Über 115.000 Menschen gelten als genesen!

admin

In einer Woche nur 1 neuer Fall mit Affenpocken auf den Kanaren

admin