Serie von 107 Brandanschlägen auf Müllcontainer in San Bartolomé de Tirajana aufgeklärt

Bild Info: Insgesamt 107 Müllcontainer wurden durch den Mann zerstört, Sachschaden 42.000 Euro. Bild: nationale Polizei

San Bartolomé de Tirajana – Eine Serie von Brandstiftung an Müllcontainern in der touristischen Gemeine im Süden von Gran Canaria scheint aufgeklärt. Nach Angaben der nationalen Polizei wurde ein 31-Jähriger Mann verhaftet dem insgesamt 107 verbrannte Müllcontainer zur Last gelegt werden. Der Sachschaden der Brände wird auf 42.000 Euro beziffert.

Die Polizei begann die Untersuchungen in dem Fall nachdem zahlreiche Anzeigen wegen Brandstiftung eingegangen sind. In der Regel brannten die Müllcontainer Nachts und es bestand fast immer die Gefahr das sich das Feuer ausbreitet, da in den meisten Fällen auch Fahrzeuge direkt an den Containern geparkt hatten.

Die Polizei stationierte ein Beobachtungsfahrzeug in der Gemeinde immer in der Nähe von Müllcontainern, bis am 15. September die Falle zuschnappen konnte und der Täter in flagranti erwischt wurde. Er wollte an dem Abend erneut einen Müllcontainer in San Fernando anzünden.

Der Untersuchungsrichter ließ den Täter aufgrund seiner Geständigkeit auf auf Kaution wieder frei, bis zur Hauptverhandlung. – TF

Ähnliche Beiträge