Dertour

Erdbebenserie auf den Kanaren – Vulkan auf La Palma könnte Auslöser sein

Bild Info: Das aktuellste Beben gab es in der vergangenen Nacht vor der Nordwestküste von Gran Canaria. Bild: Screenshot Television Canaria

Kanarische Inseln – Auf den Kanarischen Inseln gibt es seit vergangenen Samstag eine ungewöhnliche Menge an seismischer Aktivität. Das aktuellste Beben fand in der vergangenen Nacht um 23:54 Uhr statt. Etwa in 23 Kilometer Tiefe vor der Küste von Gran Canaria im Nordwesten, die Stärke wurde mit 2,8 auf der Richterskala angegeben. Anwohner konnten es spüren so das nationale geologische Institut.

Begonnen haben die Beben auf La Palma, da gab es zwischen Samstag und Montag insgesamt 250 Erdbeben sowohl auf der Insel als auch im Meer. Alle Beben waren jedoch nicht spürbar für die Menschen.

Am gestrigen Dienstag gab es dann auch noch ein Beben vor der Südküste von Teneriffa, welches mit einer Stärke von 4,0 auf der Richterskala und einer Tiefe von 25 Kilometern angegeben wird. Dieses Beben wurde von den Menschen ebenfalls deutlich wahrgenommen.

Auf La Palma haben die Beben einen klaren vulkanischer Ursprung so das Institut. Man überwacht die Insel und den Verlauf der Bebenserie genau um die Situation in Cumbre Vieja genau einschätzen zu können. Ob die Beben bei Teneriffa und auf Gran Canaria irgendwie damit zusammen hängen ist noch unklar. – TF

Ähnliche Beiträge