Zahl der Arbeitslosen auf den Kanaren sink weiter, Quote nur noch bei knapp 20%!

Bild Info: Die Schlangen an den Arbeitsämtern werden glücklicherweise immer kürzer. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Im zweiten Quartal 2018 gab es einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen auf den Kanarischen Inseln von 2,62%, das bedeutet es gab 6.000 Menschen weniger in den Schlangen der Arbeitsämter als im ersten Quartal. Insgesamt liegt die Arbeitslosenquote derzeit damit bei 20,06%, der Trend geht also weiter nach unten, auch wenn damit noch immer 222.400 Menschen ohne Arbeit sind. Die Zahlen sprechen laut spanischem Statistikinstitut aber für die Kanarischen Inseln, in den letzten 12 Monaten wurden 58.000 Nettoarbeitsplätze geschaffen, prozentual soviel wie in keiner anderen Region in Spanien.

Allerdings ist die Schattenseite, dass auf den Kanarischen Inseln die Quote so hoch ist wie sonst nur in Extremadura (23,85%) und Andalusien (23,09%). In ganz Spanien liegt diese im Schnitt bei 15,28%.

Die meisten Arbeitsplätze in den letzten 12 Monaten wurden in der Dienstleistung (Tourismus, Einzelhandel etc.) geschaffen, hier gab es einen Zuwachs von über 45.000 Arbeitsplätzen (+6,3%). Den prozentual höchsten Anstieg verzeichnete man allerdings in der Landwirtschaft, hier gab es insgesamt ein Plus von 20,87% an Arbeitsplätzen.

Besonders erfreulich ist auch der Rückgang der Arbeitslosen ohne vorherige Beschäftigung, denn hier konnten 30.800 Personen einen Job finden, ein dickes Minus von 19,66%! – TF

Ähnliche Beiträge