Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Zone Las Canteras zählt zu den teuersten im Immobilienmarkt in ganz Spanien

Las Palmas – Das die Immobilienpreise in der Hauptstadt von Gran Canaria stark gestiegen sind, war immer wieder Thema bei uns, nun gibt es eine neue Statistik dazu. Diese zeigt, dass der Bereich am Playa de Las Canteras zu den teuersten und damit exklusivsten Bereichen in ganz Spanien gehört. Der Kaufpreis bei Immobilien liegt im Schnitt bei 4.550 Euro pro Quadratmeter im Jahr 2019 und damit über den Höchstpreisen von Städten wie Pamplona, Sevilla oder Salamanca. In Madrid und Barcelona liegen die Preise allerdings noch deutlich höher, bei bis zu 9.500 Euro pro Quadratmeter.

Der Bereich Las Canteras rangiert damit auf Platz neun der teuersten Gegenden in Spanien überhaupt. Das geht aus dem Bericht von TecniTasa (Técnicos en Tasación) hervor.

Als krassen Kontrast in Las Palmas kann man den günstigsten Stadtteil La Paterna sehen, hier kostet der Quadratmeter beim Kauf etwa 750 Euro und damit nur 1/6 von dem was die Immobilien am Las Canteras kosten. Eine durchschnittliche Wohnung hat in dem Stadtteil die Größe von 70 Quadratmetern und damit zahlt man hier m Schnitt etwa 53.000 Euro für sein Eigenheim.

Es wurden auch andere Gebiete der Kanaren analysiert, in Telde geht der Kaufpreis auf bis zu 1.800 Euro pro Quadratmeter hoch (Bereich Arnao). Auf Teneriffa ist das teuerste Pflaster die Avenida Tres de Mayo in der Hauptstadt Santa Cruz, dort lag der Preis beim 2.130 Euro pro Quadratmeter im Jahr 2019. In La Laguna kommt man in der Umgebung der Kathedrale auf stolze 2.000 Euro pro Quadratmeter während es im Bereich der Straßenbahn nur 920 Euro pro Quadratmeter sind. – TF

Weitere Links zum Thema:
Immobilienmarkt Gran Canaria

Ähnliche Beiträge

ASCAV und Hotelverband einig: Tourismusgesetz gegen die Interessen der Kanaren!

admin

74% mehr Insolvenzen im ersten Quartal als noch 2012

admin

Uma Thurman dreht „Down a dark Hall“ in Las Palmas

admin