Dertour

Zahl der Arbeitslosen zum Jahresende leicht gestiegen – Trotzdem 10% weniger als im Vorjahr!

Bild Info: Die Schlangen an den Arbeitsämtern wurden zum Jahresende wieder länger. Dies liegt aber auch am Zuwachs der Erwersbevölkerung. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Zum Jahresende gab es einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen auf den Kanarischen Inseln. Die geht aus einem Bericht des nationalen Statistikinstituts hervor. In dem Bericht wird die aktuelle Zahl der Erwerbslosen mit 246.400 Personen angegeben, das entspricht einer Quote von 22,04%. Allerdings gibt es auf den Kanaren, verglichen mit dem Jahresende 2016, 27.500 Personen weniger in der Arbeitslosenstatistik, das ist ein R√ľckgang von 10,05%.

Der Grund f√ľr die noch immer hohe Arbeitslosigkeit liegt auch am Anstieg der Erwerbsbev√∂lkerung auf den Kanarischen Inseln. Insgesamt ist diese Zahl n√§mlich um 18.000 Menschen gestiegen verglichen mit Ende 2016. Das ist ein Zuwachs von 1,63% bei der Erwerbsbev√∂lkerung. Derzeit gelten 1.118.300 Menschen auf den Kanaren als Erwerbsbev√∂lkerung. Alleine im letzten Quartal 2017 stieg diese Zahl um 2,17%.

Der Anteil an Frauen, die Erwerbslos sind, liegt beim Durchschnitt von 24,32% (127.600 Personen) hingegen liegen die M√§nner mit ‚Äěnur‚Äú 20,02% (118.800) deutlich vorn. Allerdings ist der Anteil an Frauen in der Gesamtbev√∂lkerung auch deutlich h√∂her als der von M√§nnern.

Mehr Arbeitslose in Spanien gibt es nur in den Regionen Extremadura mit einer Rate von 25,12% und Andalusien mit einer Rate von 24,43%. Die Durchschnittsrate in Spanien liegt bei einem Wert von 16,55%. – TF

√Ąhnliche Beitr√§ge