Antena 3 stellt regionale Nachrichten der Kanaren mit sofortiger Wirkung ein

Bild Info: Santiago González, der Frontmann von Antena 3, behählt allerdings die Möglichkeit für den Sender Beiträge zu liefern. Bild: Screenshot Antena 3

Las Palmas – Gestern gab es eine Überraschung im Studio von Antena 3 in Las Palmas de Gran Canaria, denn zwei Führungskräfte des Senders aus der Zentrale Madrid tauchten auf und teilten mit, dass man den regionalen Senderstandort schließen wird und das am gestrigen Freitag die letzten lokal produzierten Nachrichten über den Sender gehen werden. Insgesamt 12 Mitarbeiter werden bei voller Entschädigung entlassen. 33 Mitarbeiter behält der Sender als regionale Mitarbeiter für Beiträge, die dann im nationalen Antena 3 verarbeitet werden sollen.

Die Mitarbeiter des Senders konnten sich entscheiden, ob man noch eine letzte Sendung produzieren wird oder nicht. Man entschied sich dafür und so flimmerte gestern um 12 Uhr die letzte Nachrichtensendung von Antena 3 auf den Kanarischen Inseln über den Bildschirm.

Damit bleiben lediglich zwei regionale Sendeanstalten übrig, Television Canaria und das regionale Fernsehen von Television Española (TVE).

Die Gründe für den Schritt des Senders wurden von den Führungskräften aus Madrid recht simpel dargelegt, Kostensenkung im Vergleich zur Einschaltquote. Also alles rein geschäftlicher Natur. Trotzdem wird es weiterhin einen regionalen Sender von Antena 3 geben damit man regional passende Werbung vertreiben kann. Dafür bleiben auch entsprechende Mitarbeiter vorhanden. Lediglich die kostenintensiven eigenen Nachrichten für die Kanaren entfallen zunächst. – TF

Ähnliche Beiträge