Baugenehmigung für 173 private Häuser im Bereich El Hornillo erteilt, 10 Jahre wartete man darauf
Bild Info: El Hornillo wird bebaut. Bild: Gemeindeverwaltung

Baugenehmigung für 173 private Häuser im Bereich El Hornillo erteilt, 10 Jahre wartete man darauf

San Bartolomé de Tirajana – Eine weitere größere Baugenehmigung wurde nun von der neuen Gemeindeverwaltung in San Bartolomé de Tirajana erteilt, seit 10 Jahren wartete man darauf. Die Bausparte von Lopesan hat die Genehmigung bekommen 173 Privathäuser zwischen Meloneras und Pasito Blanco im Bereich El Hornillo zu bauen. Die Häuser werden alle im Maisonetten-Stil mit zwei Stockwerken errichtet, heißt es in einer Stellungnahme der Gemeinde. Die gesamten Baukosten werden mit 11,3 Millionen Euro angegeben.

Die Bürgermeisterin freut sich, dass „das Thema in der Gemeinde vom Tisch ist, denn seit vielen Jahren warten die Bürger darauf“. Auch der Gemeinderat für Stadtplanung war sichtlich erfreut, er sagte, dass man „in nur sechs Monaten Amtszeit das geschafft hat, was seit mehr als zehn Jahren den Bevölkerungswachstum lähmte, und die Migration der Anwohner in Nachbargemeinde förderte“.

Zudem wurden weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnraumbestandes in der Gemeinde beschlossen, die Renovierung und Sanierung von Gebäuden in öffentlicher Hand sowie öffentliche Wohnbebauung und Mietbeihilfen. Wie dies alles genau aufgestellt sein wird, ist bisher noch nicht bekannt, dazu wird die Gemeinde entsprechende Regularien verabschieden.

Eines ist klar, die neuen Gebäude und die Mietbeihilfen werden sicherlich den Mietmarkt in San Bartolomé de Tirajana entlasten. – CK

Weitere Artikel zum Thema:
Zwei neue Luxushotels in Pasito Blanco von Seaside erhalten Baugenehmigung, vom 28.12.2019

Ähnliche Beiträge