Maspalomas lehnt 20.000 € Zuschuss für Karneval 2019 vom Cabildo de Gran Canaria ab

Bild Info: Werbeflächen an der Bühne des Karnevals sind nur eiinge der Leistungen, die das Cabildo für das Geld bekommen hat. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

Maspalomas – Wie MaspalomasAhora erfahren haben will, lehnt die Gemeindeverwaltung von San Bartolomé de Tirajana einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro für den Karneval 2019 vonseiten des Cabildo de Gran Canaria ab. Begründet wird die Ablehnung mit „politischen Gründen“. Seit 1996 zahlt das Cabildo de Gran Canaria einen festen Beitrag für den Karneval Maspalomas, dafür gab es die eine oder andere Werbeeinbleung für Gran Canaria beim Karneval in Maspalomas.

Der zuständige Gemeinderat, José Carlos Álamo glaubt nicht, dass er der einzige Gemeinderat ist, der in diesem Jahr die Zuschüsse ablehnen wird. Man will damit „verhindern, dass das Cabildo de Gran Canaria zu hohen Einfluss auf den Karneval Maspalomas nimmt“. In diesem Jahr hat das Cabildo „so viele Forderungen gestellt, wie noch nie“, unter Anderem auch nach Tickets für die Galas und Beratungstätigkeiten für den Karneval an sich. Álamo sagt dazu, dass „solche Förderungen zum Wohle Gran Canarias gedacht sind und nicht als Austausch für politische Gegenleistungen“.

Neben Maspalomas wird auch der Karneval von Las Palmas mit 20.000 Euro bezuschusst und der von Mogán mit 10.000 Euro. Als Gegenleistung bekommt das Cabildo de Gran Canaria Werbeflächen, jeweils 20 Tickets für jede Gala und einen Beraterposten, der auch bei den offiziellen Pressekonferenzen teilnimmt.

Das San Bartolomé de Tirajana diesen Zuschuss nun ablehnt, ist sicherlich ein Schachzug für die anstehenden Wahlen in Mai, denn der noch amtierende Bürgermeister Perez kandidiert ja als Inselpräsident.

Unterdessen wurde das volle Programm des Karneval Maspalomas veröffentlicht, wir haben unseren Event-Kalender entsprechend upgedatet. – TF

Ähnliche Beiträge