Taucher ausländischer Herkunft stirbt in Mogán

Bild Info: Die Rettungskräfte konnten im Hafen von Mogán nichts mehr für den Mann tun. Bild: Infos-GranCanaria.com

Mogán – Laut einem Bericht der Notrufzentrale 1-1-2 ist in Puerto Mogán ein männlicher Taucher im Alter von 46 Jahren verstorben, er wird als Ausländer geführt. Die genaue Nationalität wurde nicht bekannt gegeben. Der Mann befand sich wohl auf einem organisierten Tauchausflug vor der Küste von Mogán als um 11 Uhr am Morgen die Notrufzentrale darüber informiert wurde, dass ein Taucher bewusstlos sei und man diesen umgehend in den Hafen von Mogán bringen werde.

Das Ausflugsboot brachte den Mann, dann auch wie angekündigt, in den Hafen wo dann bereits die Rettungskräfte auf ihn warteten. Das Herz- und Kreislaufsystem war zusammengebrochen und alle Rettungsversuche scheiterten. Den Rettungskräften blieb letztendlich nichts weiter übrig, als den Tod des Mannes zu bestätigen. – TF

Ähnliche Beiträge