Dertour
10 Millionen € Investitionsplan für Maspalomas & Playa del Inglés vorgestellt
Bild Info: Morales und Bürgermeisterin Narváez stellen den Plan vor - BILD: Rathaus SBdT

10 Millionen € Investitionsplan für Maspalomas & Playa del Inglés vorgestellt

San Bartolomé de Tirajana – Gestern stellten Inselpräsident Antonio Morales und Bürgermeisterin Concepción Narváez einen 10 Millionen Euro Investitionsplan für die touristische Gemeinde im Süden von Gran Canaria vor. In dem Investitionsplan ist vorgesehen, den Markt von Maspalomas vollständig umzuwandeln, in ein modernes und autarkes Zentrum, lokale Produkte sollen hier den Vorrang bekommen. Zudem soll ein Lautsprechersystem an den Stränden der Gemeinde installiert werden, und zwar von El Pajar bis nach Castillo del Romeral.

Auch sollen die 78 Zugänge zu den Stränden saniert werden und der Palmenhain im Oasis Maspalomas soll aufgefrischt werden. Insgesamt sollen 14 Projekte mit diesen 10 Millionen Euro finanziert werden. Das teuerste Projekt ist der Markt von Maspalomas, dies allein wird 3,2 Millionen Euro kosten. Da der Markt autark laufen soll, wird er seinen eigenen Strom produzieren, aber nicht nur dass, etwa 150 Kilowatt wird der Markt auch in das Stromnetz einspeisen. Dies unterstreicht den ökologischen Wandel, den Antonio Morales für die Insel als Vision verfolgt.

Der Bereich rund um Oasis und Charca wird für etwa 2 Millionen Euro aufgefrischt, dieses Gebiet befindet sich „in einem bedauerlichen Zustand“, so der stellvertretende Bürgermeister Samuel Henríquez.

Weitere Projekte beschäftigen sich mit der Erneuerung der Beleuchtung des Touristengebietes, das kostet etwa 1,5 Millionen Euro. Zudem soll er Kreisverkehr am Faro sowie ein Ideenwettbewerb für die Anexos I und II in Playa del Inglés gestartet werden. Die Promenade in Meloneras soll erneuert werden, ebenso der Parkplatz in Playa Aguíla und das städtische Freibad, zudem die „Verschönerung“ der GC-1 bei El Veril.

Weitere kleinere Projekte inokulieren die Beleuchtung an der Haupt-Promenade in Playa del Inglés sowie die Anpassung der Küste an die Sicherheitsmaßnahmen bezüglich COVID-19 und die Weihnachtsbeleuchtung 2020, denn dies muss ein besonderes Weihnachtsfest werden.

Seitdem es den Wechsel in der lokalen Regierung von San Bartolomé de Tirajana gab wurden viele Projekte auf den Weg gebracht, die Zusammenarbeit zwischen Cabildo Gran Canaria und dem Rathaus läuft seither extrem gut, Narváez dankte dem Präsidenten für seine Loyalität und die Zusammenarbeit, „die in nur einem Jahr mehrere Früchte getragen hat“.

Es wird sich also wieder einiges tun in den touristischen Zentren von Playa del Inglés und Maspalomas, wenn nicht jetzt, wann dann? – TF

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge