Dertour
5 internationale Flüge auf den Kanaren am 1. Tag der “neuen Normalität”
Bild Info: Minimale Aktivität an den Flughäfen - BILD: Archiv

5 internationale Flüge auf den Kanaren am 1. Tag der “neuen Normalität”

Kanarische Inseln – Gestern war der erste Tag der „neuen Normalität“ in Spanien, auf den Flughäfen begannen die Ankünfte von internationalen Reisenden. Auf den Kanarischen Inseln hat AENA gestern insgesamt fünf internationale Flüge empfangen. Laut Angeben von AENA haben alle Passagiere die Gesundheitskontrollen überstanden. Drei der Flüge kamen auf Teneriffa (Süd) an, diese stammten aus Manchester, Kattowitz und Düsseldorf. Auf Gran Canaria kamen die zwei anderen Flüge an. Diese stammten aus London und Frankfurt. Alle anderen Flughäfen der Kanaren erhielten noch keine internationalen Flüge.

In ganz Spanien wurden 650 Operationen (Starts und Landungen) verzeichnet. Damit ist man weit weg von den Daten von vor der Corona-Pandemie. Am selben Tag des vergangenen Jahres wurden mehr als 6.000 Operationen in Spanien registriert. Von allen Flügen waren „nur“ 100 Landungen aus dem Ausland geplant, die restlichen Flüge waren Inlandsflüge.

Manche Passagiere wunderten sich, dass keine Kontrollen stattfanden, doch diese werden ja mit Wärmebildkameras getätigt, nur wenn dort ein Passagier auffällt werden weitere Maßnahmen ergriffen. Die visuelle Kontrolle findet ebenfalls über Kameras statt. Dies könnte sich bei mehr Menschen aber auch ändern. Den Menschen soll es so normal wie möglich vorkommen. Es gibt bisher keine Berichte darüber, ob ein Passagier in Spanien ggf. „ausgefiltert“ wurde. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Weitere Links zum Thema:
Pauschal nach Gran Canaria
Flugpreise vergleichen und sparen
Hotelpreise vergleichen und sparen

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge