Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Antrag für Phase 2, zudem 6 Gemeinden von Zeitfenstern befreit
Bild Info: Torres vor der Presse - BILD: Regierung Kanaren

Antrag für Phase 2, zudem 6 Gemeinden von Zeitfenstern befreit

Kanarische Inseln – Nach der Videokonferenz mit Pedro Sánchez trat Inselpräsident Ángel Víctor Torres vor die Presse und erklärte, dass man am morgigen Montag den offiziellen Antrag für Phase 2 aller restlichen Inseln stellen wird. Diese wäre dann ab Montag (25. Mai) gültig, sofern das Gesundheitsministerium dem Antrag stattgibt.

Er erklärte auch, dass der Tourismus auf den Kanarischen Inseln dich nur erholen kann, wenn man sicher reisen kann und wenn Flugzeuge auch voll auf den Inseln ankommen können. Die EU will Protokolle ausarbeiten, eines davon soll einen Test vor der Abreise ins Ausland vorschreiben, für die Kanarischen Inseln sei dies „grundlegend“, so Torres. Er hat gegenüber Sánchez nochmal unterstrichen, das ein gesondertes Programm für den Tourismus unabdingbar ist. Zudem sei die Anpassung des ERTE-Programms für den Sektor ebenfalls eine wichtige Maßnahme.

Torres hofft darauf, „dieses Jahr mit etwa 3 Millionen Touristen abschließen zu können, dies entspricht etwa 18 % der Menge an Gästen des Vorjahres. Die Situation ist hier schlimmer als in anderen Gebieten und es werden mehr öffentliche Mittel erforderlich sein“.

Zum Thema allgemeine Maskenpflicht wollte man sich nochmal beraten, durch die Lockerungen treffen sich nun wieder mehr Menschen, daher ist eine Gefahr gegeben, dass es „zu einem neuen Ausbruch kommt, der die Inseln weiter zurückwerfen könnte“.

Auch internationale Flüge auf die Kanarischen Inseln sind wieder möglich, die Flughäfen Gran Canaria, Teneriffa Süd, Lanzarote und Fuerteventura dürfen internationale Flüge annehmen. Allerdings nur zu den Zwecken, die im Gesetz geregelt sind, der Tourismus zählt noch nicht dazu.

Ebenfalls vereinbart wurde die zeitliche Freigabe für Aktivitäten der Gemeinden unter 10.000 Einwohner. Die bedeutet, dass auf Gran Canaria dann zusätzlich die Gemeinden Agaete, La Aldea de San Nicolas, Firgas, Moya, Valsequillo und San Mateo ab morgen keine Beschränkungen mehr haben, wenn es um Sport im Freien oder Spaziergänge geht.- TF

Ähnliche Beiträge