Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Spezifischer Plan für Lanzarote & Fuerteventura durch NC & ASG verhindert
Bild Info: Parlament der Kanaren - BILD: IGC

Spezifischer Plan für Lanzarote & Fuerteventura durch NC & ASG verhindert

Kanarische Inseln – Ein Änderungsantrag der NC und ASG zu einem nicht gesetzlichen Vorschlag (PNL) verhinderte gestern, dass im Parlament ein Vorschlag zur Bereitstellung eines spezifischen Plans aufgrund der Abhängigkeit vom Tourismus für Lanzarote und Fuerteventura gebilligt wurde. Der Vorschlag, der unterbreitet wurde, wurde letztendlich einstimmig vom Parlament angenommen. Diese Änderung umfasst nun alle Inseln, mit der Absicht, in jeder der Inseln entsprechende Unterstützungsprojekte einzurichten, abhängig von den Auswirkungen der Pandemie. Der zuerst vorgelegte Antrag berücksichtige nur die Inseln Lanzarote und Fuerteventura.

Daher verteidigte die NC-Sprecherin Esther Gonzáles die neuen Pläne für alle Inseln, auf denen die Pandemie negative Auswirkungen hatte. Sie argumentierte, dass der Süden von Gran Canaria nicht nur das Gebiet war, in dem die Arbeitslosigkeit am stärksten gestiegen ist, sondern auch, wo die sozialversicherungspflichtigen Personen am stärksten abgenommen haben.

Es wurde teils verbittert gestritten, besonders der CC-Abgeordnete Mario Cabrera beschuldigte die Befürworterin des ersten Plans, Dolores Corujo, der „politischen Feigheit“. Weil man letztendlich zustimmte, diesen Plan für alle Inseln anzuwenden. Er vertrat den Punkt, dass alle anderen Inseln bereits spezifische Pläne besitzen, wie beispielsweise die grünen Inseln. Darüber hinaus kritisierte er in diesem neuen Plan den „nicht unterstützenden Insularismus“ der NC und den „Opportunismus“ der ASG.

Was nun unter dem Strich herauskommen wird, bleibt abzuwarten. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge