Dertour
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Bisher fast 11.000 Bußgelder in Las Palmas wegen Nichteinhaltung von Coronamaßnahmen
Bild Info: Maskenpflicht wird seltener Eingehalten als Verkehrsregeln - BILD: ARCHIV

Bisher fast 11.000 Bußgelder in Las Palmas wegen Nichteinhaltung von Coronamaßnahmen

Las Palmas – Seit dem Ende des Alarmzustandes hat die lokale Polizei von Las Palmas de Gran Canaria fast 11.000 Bußgelder wegen Nichteinhaltung der Coronamaßnahmen verhängt. Die Meisten dieser Bußgelder betreffen den falschen Gebrauch oder die Weigerung des Gebrauchs der Maske. Alleine dafür wurden 10.339 Bußgelder in der Stadt verhängt. Weitere 609 Bußgelder gab es für die Nichteinhaltung von Coronamaßnahmen in Gewerbebetrieben (überwiegend Gastronomie).

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass man weiterhin spezifische Überwachungen in der Stadt und insbesondere in den stark frequentierten Stadtteilen durchführen wird. Damit will man weiterhin sicherstellen, dass die Bewohner der Stadt sich an den Coronamaßnahmen beteiligen und die Ausbreitung des Virus so mit verhindern.

Laut zuständigem Stadtrat Josué Iñiguez wurden „seit Juli mehr Geldstrafen wegen des Nichttragens der Maske verhängt, als für Verkehrsdelikte“. Er wies aber auch darauf hin, dass nicht nur die Polizei für die Sicherheit der Menschen verantwortlich ist, sondern es auch „von der individuellen Verantwortung von jedem abhängt, da kein Präventions-Plan ohne das gute Verhalten der Bürger funktionieren kann“. Daher werde die Stadt „weiterhin alle notwendigen Ressourcen einsetzen, um die Pandemie zu stoppen“.

Insgesamt wurden wohl 30.109 Personen auf die Coronamaßnahmen hingewiesen, nicht alle bekamen bisher ein Bußgeld. Dies liegt oft auch im Ermessen der Polizei und ist auch abhängig von der Situation, oder wie oft man erwischt wird. Zudem werden Bußgelder meist mit Verzögerung bearbeitet. Es kann also sein, dass noch deutlich mehr Bußgeldbescheide in der Bearbeitung sind.

Insgesamt wurden 365 Anzeigen wegen „Botellones“ verarbeitet. Also das Betrinken auf offener Straße. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Neukunden gewinnen Marcus Quadrat

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare