Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesundheitNews

Corona Update Kanaren: 33% der Infizierten mittlerweile geheilt

Kanarische Inseln – Die neusten Daten zum Coronavirus auf den Kanarischen Inseln wurden vom Gesundheitsministerium veröffentlicht*, demnach gibt es auf den Kanarischen Inseln aktuell 1.988 (+13) akkumulierte Fälle (seit 31. Januar 2020), leider gibt es auch weitere Todesopfer, insgesamt gibt es bisher 107 (+2) Opfer auf den Inseln. Bisher litten alle Opfer an entsprechenden Vorerkrankungen. Die meisten Opfer sind derzeit männlich (63). Teneriffa zählt aktuell 71 (+1) Opfer und Gran Canaria 28 (+1), Lanzarote beklagt 3 Opfer und La Palma 5. Ein Problem welches es weltweit gibt, sobald eine Person positiv auf COVID-19 getestet wurde und stirbt, ist diese statistisch immer am Virus gestorben, das ist allerdings nicht grundsätzlich korrekt.

Das positive an den Daten der Kanaren von heute ist, dass die Zahl der Infektionsfälle seit Tagen nur minimal steigt und das bereits ein Drittel der Infizierten wieder geheilt ist.

Aktuell sind 673 Patienten als geheilt eingestuft (+51). Von allen akkumulierten Fällen befinden/befanden sich 802 im Krankenhaus (+21), davon 156 auf der Intensivstation (+4).

Nach Inseln aufgesplittet gibt es die folgenden akkumulierten Fälle:
Teneriffa 1.268 (+10), Gran Canaria 510 (+3), La Palma 83 (+0), Lanzarote 76 (+0), Fuerteventura 38 (+0), La Gomera 10 (+0) und auf El Hierro 3 (+0). La Graciosa ist die einzige Insel ohne infizierte Person bisher.

Von allen Infizierten Personen gehören 488 (+41) dem Gesundheitswesen an, also knapp 21% aller Fälle mit COVID-19.

Weltweite Daten:
Bisher infizierte: 2.076.015 davon wieder geheilte: 522.881 gestorbene: 138.101 aktiv infiziert: 1.415.033. Weltweit steigen die Fälle mit COVID-19 täglich weiter an, die USA hat die am höchsten liegende Infektionsrate, bisher wurden dort 639.664 Menschen positiv auf COVID-19 getestet. Spanien liegt mit 182.816 Fällen auf Platz zwei, gefolgt von Italien (165.155) und Deutschland (134.753). – TF

*= Die Datenerfassung der Todesopfer basiert beim Gesundheitsministerium auf den tatsächlichen Orten des Todes, die Web-Statistik der Kanaren weist die Meldeadresse der Gesundheitskarte der Opfer aus. Zudem basieren die Daten des Gesundheitsministeriums immer auf der letzten definitiven Meldung der letzten Nacht. Die Web-Statistik ist daher abweichend.

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Ähnliche Beiträge

Seegelboot mit 800 Kilo Kokain abgefangen

admin

Coronaregeln im Sommer 2021 in Spanien – Beschluss = Regionen entscheiden alles selbst!

admin

6 neue Straßenbeläge für Maspalomas – Kosten ca. 230.000 Euro

admin