Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsNatur & Umwelt

Der Herbst 2020 war auf den Kanaren zu warm und zu trocken

Kanarische Inseln – Der staatliche Wetterdienst AEMET hat die Herbstdaten der Kanarischen Inseln ausgewertet und kommt zu dem Entschluss, dass der Herbst 2019 einer der wärmsten in der Geschichte war. Die Temperaturen lagen teilweise 3 °C über den Durchschnittswerten und es gab auch eine offizielle Hitzewelle (7. bis 9. September), die erste seit 2015. Die Temperaturen der Hitzewelle lagen zwischen 37 °C und 40,8 °C.

Insgesamt liegt das Herbstquartal 2019 auf dem vierten Platz, was die Temperaturen betrifft. Der September brachte im Durchschnitt eine erhöhte Temperatur von 1 bis 2 °C mit sich. In den Höhenlagen gab es teilweise sogar Temperaturen die 3 °C über dem Mittel lagen. Im Oktober war es im Schnitt etwa 1 °C zu warm, wobei in den Höhenlagen die durchschnittliche Temperatur etwas niedriger war als der Durchschnitt. Gleiches galt für den November.

Regenfälle im Herbstquartal

Zu den Regenfällen berichtet AEMET, dass diese in weiten Teilen des Gebietes nur 75 % des Durchschnitts erreicht haben, wobei es aber auch Gebiete gab, die über dem Durchschnitt lagen. Daher sieht man hier einen „normalen Trend“.

Im September war es trocken auf den Kanaren, sogar „sehr trocken“. Die Niederschläge erreichten kaum 25 % von den durchschnittlichen Werten der Kanarischen Inseln, insbesondere auf La Palma, La Gomera und Lanzarote. Auf Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura war es nur teilweise trockener als üblich.

Der Oktober war auch zu trocken, wobei es in den nördlichen Hälften der Inseln eher durchschnittliche regnete. Auf Gran Canaria, Teneriffa und La Gomera überschritt die Niederschlagsmenge, im Norden, sogar den durchschnitt. Allerdings waren die Südhälften aller Inseln komplett frei von Regen. Auch im November zeichnete sich das Bild fort, mehr Regen im Norden weniger im Süden, wobei es im Süden auch regnete. Daher klassifiziert AEMET den Monat im Normalbereich ein.

Im Allgemeinen verzeichnet AEMET im Jahr 2020 aber bisher ein Niederschlagsdefizit auf den Kanarischen Inseln. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Erfolg: Kanaren in Liste der digitalen Nomaden weit oben

admin

76% Anstieg bei den Insolvenzen im 2. Quartal

admin

Buchen Sie Ihre Unterkunft nicht über booked.net oder hotel-mix.de

admin