Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaftGesundheit

Gesundheitsminister kündigt härtere Corona-Maßnahmen für Teneriffa an

Kanarische Inseln – Der Gesundheitsminister der Kanaren, Blas Trujillo, war heute auf Fuerteventura und wurde auf die Lage bezüglich der Ausbreitung des Coronavirus auf Teneriffa befragt. Er erklärte, dass die Regierung noch in dieser Woche neue Maßnahmen ergreifen werde, um die Ausbreitung des Coronavirus auf der Insel Teneriffa zu stoppen. Eigentlich ging es bei seinem Besuch auf Fuerteventura über neue Krankenwagen für die Insel. Doch die Presse wollte natürlich mehr wissen.

Trujillo meinte, dass sich „alle Inseln in einer recht günstigen Situation befinden“, obwohl er klarstellte, dass diese Woche weitere Maßnahmen für Teneriffa verabschiedet werden. Die anderen Inseln haben eine gute Entwicklung in der Pandemie, hauptsächlich, weil das „Verhalten der Öffentlichkeit, das entscheidende Element ist“, so der Minister.

Er schaute auch nach Deutschland, um ein Beispiel zu geben. Die bisherigen Maßnahmen, in Deutschland, die seit Anfang November gültig waren haben auch nicht ausgereicht, nun geht das Land in einen harten Lockdown. Teneriffa hat immer wieder härtere Maßnahmen bekommen, auch diese reichten bisher nicht aus. Was dieser Vergleich bedeuten könnte, dass muss jeder selbst überlegen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Coronavirus Statistik Kanaren: Teneriffa weiter fast ungebremst bei Neuinfektionen, vom 14.12.2020
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Corona Update Kanaren: Über 53.000 Menschen gelten als genesen!

admin

Neue Webseite für den LGBT-Tourismus auf den Kanaren gestartet

admin

Einzelhandel weiterhin angeschlagen aber optimistisch für Jahresende

admin